Ich sitze gerade im Flughafen von Fairbanks und nutze die Gelegenheit noch einen Artikel für den Blog zu schreiben. Doch immer wieder schweifen die Gedanken ab. Vier Monate war ich in Kanada und Alaska, habe vieles gesehen und erlebt. Was hat sich geändert? Habe ich mich verändert? Es fällt mir schwer darauf eine Antwort zu geben. Letztlich wird es die Zukunft zeigen.

Horizonte / horizons

Was bleibt ist Wehmut, ein bisschen Stolz und Dankbarkeit. Die Wehmut diese fantastische Gegend verlassen zu müssen, etwas Stolz die Reise bis zur Beringsee erfolgreich durchgeführt zu haben. Und ganz viel Dankbarkeit. An meine Familie und Freunde zuhause, die mir die Daumen gedrückt haben, an das Blog-Team, das den Blog gepflegt hat, während ich auf dem Fluss dahintrieb. An all die, die mich auf diesem Wege begleitet haben.

Ein besonderen Dank empfinde ich für die Gastfreundschaft, die ich hier erleben durfte. Für die  Bekanntschaften und Freundschaften, die ich entlang des Fluss knüpfen konnte. Das ist unterm Strich das Wertvollste, was ich mit nach Hause nehme: Neue Freunde gefunden zu haben.